K. Hergan, O. Sommer

Herzbildgebung

Herzbildgebung

Die technischen Innovationen der letzten Jahre haben die Möglichkeiten der kardiovaskulären Bildgebung mit CT und MRT erheblich erweitert. Mit ihrem Fokus auf das Herz bietet diese Publikation einen prägnanten Überblick über den aktuellen Stand der Technik. Praxisnähe und Anwendbarkeit stehen dabei im Vordergrund. Der Einsatz der Methoden im klinischen Alltag wird den aktuellen Leitlinien folgend umfassend dargestellt, sodass das Buch unentbehrlich sein wird für Beschäftigte und Interessierte jener Fachbereiche, die die Herz-CT und Herz-MRT im diagnostischen Repertoire führen.
Das Kompendium spannt den Bogen von der Anatomie und Pathologie des Herzens und der Koronararterien, den krankhaften Veränderungen von Klappen, Endokard, Myokard und Perikard und der herznahen großen Gefäße bis zur Neoplasie und den häufigen Formen der kongenitalen Herzerkrankung. Entwicklungen und Themen der jüngsten Zeit finden Eingang in den Text und in die Illustrationen.

Diese Publikation beinhaltet:
  • 8 Kapitel
  • 308 Seiten
  • über 1200 Einzelbilder
  • 100 Illustrationen
  • zahlreiche Übungsfälle

Herausgeber: Klaus Hergan, Oliver Sommer
Ausgabe: erste deutsche Auflage
Erschienen: Februar 2019

Buch

  • Hardcover, gebundene Ausgabe, Deutsch
  • 308 Seiten
  • Größe: 21,4 × 30,2 × 3 cm
  • ISBN: 978-3-902933-78-2
  • DOI: 10.30415/9783902933782
  • Preis: € 159,00
    (inkl. MwSt., exkl. Versand)
  • Kaufen



  • NEU: Der Inhalt des Buches steht Ihnen ohne weitere Kosten digital in der Wissensplattform eRef zur Verfügung (Zugangscode im Buch). Mit der kostenlosen eRef App haben Sie zahlreiche Inhalte auch offline immer griffbereit.

Autoren

  • Klaus Hergan
  • Oliver Sommer

Inhalt

  1. Anatomie und Herzebenen
  2. Erkrankungen der Herzkranzarterien
  3. Erkrankungen des Myokards
  4. Erkrankungen der Klappen
  5. Erkrankungen der herznahen großen Arterien
  6. Herztumoren und tumorsimulierende Strukturen
  7. Kongenitale Herzerkrankungen
  8. Technische Grundlagen und Indikationen

Rezensionen

Thomas Rand

„Mit der „Herzbildgebung“ ist der Breitenseher Verlag wohl drauf und dran den nächsten Klassiker in seiner Erfolgsreihe zu landen.“

Mit der „Herzbildgebung“ ist der Breitenseher Verlag wohl drauf und dran den nächsten Klassiker in seiner Erfolgsreihe zu landen. Umfang, Gliederung und Kapitelauswahl sind schon äußerlich und in Ihrer Form ansprechend und leserfreundlich gestaltet. Sehr gut macht sich dabei auch das „nur zwei Autoren Konzept“, und spiegelt sich in einem sehr harmonisch lesbaren Fluss, und didaktisch einheitlicher Gestaltung wieder und lässt den sehr schönen schwungvollen Stil der beiden Autoren sich leicht und homogen entwickeln. Und wie auch immer im Breitenseher Konzept sorgen eine Vielzahl von Tabellen, Grafiken und Abbildungen für ein durchdringendes Verständnis der schwierigen Materie. In der Sache selbst ist der Inhalt breit gestreut: Die Kernkapitel, umfassen neben den ausführlich beschriebenen Erkrankungen der Herzkranzarterien, und des Myokards, auch die besonders wichtigen Kapitel der Herzklappen, der Tumore und der Kongenitalen Herzerkrankungen. Letztere eher seltener in der Literatur bedachten werden von Klaus Hergan und Oliver Sommer so tiefgreifend wie möglich und so umfassend wie notwendig zusammengefasst.
Insbesondere seien hier die didaktisch besonders anspruchsvollen MRT und CT Abschnitte hervorgehoben, deren Inhalt tatsächlich direkt in der Praxis umsetzbar wird, wie etwa die Darstellung des MRT mappings. Jedes Kapitel wird mit Fallbeispielen abgeschlossen, welche dem Lernendem eine gewisse Prüfung seiner Kenntnisse ermöglichen.
Eher als Übersichtsdarstellung, und dadurch etwas diskrepant zu den übrigen „hard core Lernkapiteln“ werden auch noch die herznahen großen Arterien, offenbar als Bonuseinheit, mitgeliefert. Wenn auch sicherlich gut angelegt, kommen die Seiten aber gegenüber den anderen Inhalten eher etwas bieder. Und auch die Bypassdiagnostik ist mit 1,5 Seiten etwas bescheiden geraten und sicherlich noch ausbaufähig.
Alles in allem, liegt der Zauber wieder einmal im Gesamtkonzept, nämlich ein Herzbuch für alle Zielgruppen zu präsentieren. Ob Ausbildungsärzte, Fachärzte oder Experten, jeder findet seinen Inhalt, in kompakten übersichtlichen Kapiteln, mit einer Vielzahl von Abbildungen, Tabellen und Zusammenfassungen und in einem angenehm flüssigen, und elegantem Stil, einfach „herzerfrischend“. Was wir uns noch wünschen: Ein bisschen mehr Bypassdiagnostik und ein bisschen Aorten update.

Univ.-Prof. Dr. Thomas Rand
Vorstand des Institutes für Radiologie
Krankenhaus Hietzing mit Neurologischen Zentrum Rosenhügel
aus den „ÖRG News 02/19“

Agnes Mayr

„Dieser Expertenchoach ist als hilfreiches Nachschlagewerk für den radiologischen Arbeitsplatz uneingeschränkt zu empfehlen.“

K. Hergan und O. Sommer liefern mit „Herzbildgebung“ ein übersichtlich strukturiertes Werk der radiologischen Kardiodiagnostik auf aktuellem Wissensstand. Zwischen dem einleitenden Anatomiekapitel und abschließend technischen Grundlagen zu kardialer CT und MRT ergibt sich ein Standardwerk der schnittbildrelevanten Pathologien des Herzens und der großen herznahen Gefäße. Zahlreiche tabellarische Darstellungen und instruktive Grafiken bieten übersichtliche Gliederungen von Normwerten, bildmorphologischen Charakteristika sowie Differentialdiagnosen. Auch der Einführung neuester Techniken wie dem myokardialen Mapping oder moderner MR-Funktionsanalysen wie Strain wird, sowohl grundlegende Technik betreffend als auch hinsichtlich der klinischen Befundinterpretation, im Buch Rechnung getragen.
Bildmaterial der jeweiligen Hauptmodalität teils aus neuester Gerätegeneration sowie die Veranschaulichung von Pitfalls machen das Werk nicht nur für unerfahrene RadiologInnen zur wertvollen Befundungshilfe. Zahlreiche Fallbeispiele klinischer Szenarien bieten der LeserIn lehrreiche Inputs für die klinische Arbeit. Die kapitelabschließenden Literaturempfehlungen liefern sorgfältig ausgewählte Verweise auf wegweisende und rezente wissenschaftliche Publikationen.
Dieser Expertencoach ist als hilfreiches Nachschlagewerk für den radiologischen Arbeitsplatz uneingeschränkt zu empfehlen.

OÄ Ass.-Prof. PD Dr. Agnes Mayr
Universitätsklinik für Radiologie
Medizinische Universität Innsbruck

Meinrad Beer

„Dieses Buch zur nichtinvasiven Herzbildgebung besticht durch Strukturiertheit, Verständlichkeit und Praxisrelavanz. Kurzum: Ein Volltreffer.“

Die nichtinvasive Herzdiagnostik mittels CT wie MRT wird in dem vorliegenden Buch umfassend dargestellt. Die persönliche Verbundenheit beider herausgebenden Autoren hat sicherlich die Einheitlichkeit und damit Lesbarkeit der vorliegenden Publikationen in besonderer Weise ermöglicht.
In sehr anschaulicher Weise – unter Verwendung von mehr als 1.200 Einzelbildern, welche in exzellenter Qualität im Buch eingearbeitet sind – werden Erkrankungen des Herzens sowie der thorakalen großen Gefäße systematisch erfasst. Dies umfasst nach einer Einführung in die Anatomie des Herzens Erkrankungen der Herzkranzarterien, des Myokards, der Herzklappen, der herznahen großen Gefäße bis hin zu Herztumoren.
Wesentliche Aussagen sind graphisch hervorgehoben. Mehr als 100 Illustrationen erleichtern auch für Neueinsteiger in die nichtinvasive Herzdiagnostik eine rasche Korrelation zwischen Präparateanatomie und Schnittbildanatomie im CT und MRT. Die relevante aktuelle Literatur wird am Ende der jeweiligen Kapitel zusammengefasst.
Besonders hervorzuheben sind Fallbeispiele, welche das Aufarbeiten der vorgestellten Inhalte erleichtert und zudem eine Lernkontrolle in spannender Weise erlaubt. Angesichts der Qualität von Text wie Bildmaterial erscheint der Preis absolut gerechtfertigt und umfasst zudem den Online-Zugang über die E-Book Plattform des Thieme-Verlages.
Fazit: Dieses Buch zur nichtinvasiven Herzbildgebung besticht durch Strukturiertheit, Verständlichkeit und Praxisrelavanz. Kurzum: Ein Volltreffer.

Prof. Dr. Meinrad Beer
Ärztlicher Direktor
Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie
Universitätsklinikum Ulm

Wolfgang Schima

„Das vorliegende Werk hat Alleinstellungscharakter in der rezenten deutschsprachigen Literatur.“

Dieses Buch füllt eine Lücke in der deutschsprachigen Literatur zur kardialen Bildgebung, weil es nicht nur kardiale CT und MRT kombiniert, sondern auch die Grundlagen vermittelt, die für die Durchführung und das Verständnis von Untersuchungen wichtig sind. Das erste, reich bebilderte Kapitel ist der Anatomie und den Herzebenen gewidmet, gefolgt von den Erkrankungen der Koronararterien. Hier wird auch die für Radiologen nicht immer einfache Nomenklatur gut verständlich erklärt. Das Kapitel über Erkrankungen des Myokards bringt auch dem gelernten „Radiomorphologen“ die Eleganz der Funktionsdiagnostik näher. Sogar das hochaktuelle T1- und T2-Mapping des Myokards wird bereits erklärt.
Der Abschnitt über Herzklappen rekapituliert in gut verständlicher und ausgezeichnet illustrierter Form Klappenanatomie und radiologische Morphologie sowie die wichtigen Zeichen der Klappenerkrankungen in der MRT. Am Ende der Kapitel finden sich jeweils interessante Fallbeispiele, die man nach Durcharbeiten der jeweiligen Kapitel zu lösen im Stande ist. Die Diagnostik von Herztumoren rundet die kardiale Diagnostik ab, vorzüglich illustriert. Ergänzt wird das Werk durch eine ausführliche Darstellung der kongenitalen Herzerkrankungen, die sehr gelungen ist, auch wenn diese an vielen Institutionen nicht im Fokus stehen mögen. Ungewöhnlich (für ein Buch über Herzbildgebung) ist die Darstellung der Diagnostik der herznahen großen Gefäße. Aorten- und Pulmonalarterien-Erkrankungen werden übersichtsmäßig abgehandelt.
Die Anatomie, die Untersuchungstechnik und auch pathologische Veränderungen werden durch eine Vielzahl von Abbildungen gut illustriert. Lediglich manche Abbildungen sind etwas klein geraten, was allerdings wegen der Fülle an Abbildungen wohl Platzgründen geschuldet ist.
Die Untersuchungstechnik der Herz-CT ist kurzgehalten, ohne auf die spezifischen Vorteile der einzelnen Systeme (breiter Detektor vs. Dual-Source-Technik) einzugehen. Dazu ist aber bereits an anderen Stellen reichlich publiziert worden. Die Durchführung einer Herz-MRT wird Schritt für Schritt erklärt, wobei vor allem die vorgeschlagenen Untersuchungsprotokolle bei verschiedenen Fragestellungen (wie Myokarditis, ischämischer Infarkt, etc.) für Anfänger sehr hilfreich sind. Insgesamt hat das vorliegende Werk Alleinstellungscharakter in der rezenten deutschsprachigen Literatur. Es eignet sich als Einstieg für Anfänger, ist aber auch für Fortgeschrittene eine sehr übersichtliche und komplette Referenz zum raschen Nachlesen.

Prim. Univ. Prof. Dr. Wolfgang Schima, MSc
Vorstand der Abteilung für Diagnostische und Interventionelle Radiologie
Krankenhaus Göttlicher Heiland

Tamara Hussein-Jelen

„Das Buch ist sowohl für den kardial unerfahrenen als auch für den kardial erfahrenen Radiologen ein sehr gutes Nachschlage- und Übersichtswerk, welches sich in jedem Institut bzw. in jeder Ordination, die sich mit Herzbildgebung beschäftigt, nicht fehlen sollte.“

Das Buch „Herzbildgebung“ ist in acht Kapitel unterteilt, wobei im ersten Kapitel kurz die Anatomie wiederholt wird mit vielen schönen Schnittbildbeispielen. In den darauffolgenden Kapiteln werden die einzelnen Erkrankungen abgehandelt. Hierbei finden sich viele hilfreiche übersichtliche Tabellen und dazu passende Bildbeispiele. Dabei wird auch immer wieder auf die Bildakquisition eingegangen mit hilfreichen Tipps für den klinischen Alltag. Abschnittsweise finden sich immer wieder Zusammenfassungen mit den wichtigsten Keypoints.
Das Repertoire der behandelten Erkrankungen ist recht umfangreich und beinhaltet im Wesentlichen die gängigsten Erkrankungsbilder. Das letzte Kapitel widmet sich den technischen Grundlagen und Indikationen im Sinne von anleitenden Basics für den Radiologen, der mit der Herzbildgebung beginnen möchte.
Insgesamt ist das Buch sowohl für den kardial unerfahrenen als auch für den kardial erfahrenen Radiologen ein sehr gutes Nachschlage- und Übersichtswerk, welches sich in jedem Institut bzw. in jeder Ordination, die sich mit Herzbildgebung beschäftigt, nicht fehlen sollte.

OA Dr. Tamara Hussein-Jelen
Klinikum Klagenfurt am Wörthersee
Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie

Hatem Alkadhi

„Ein gut strukturiertes Lehrbuch über das gesamte Spektrum der Erkrankungen des Herzens in einheitlicher Form, mit schönem Bildmaterial, zum Lesen und zum Nachschlagen für Assistenten/Innen und Fachärzte.“

Das Buch deckt das breite Spektrum der Bildgebung des Herzens mit der Computertomographie (CT) und der Magnetresonanztomographie (MRT) ab. Beginnend mit Kapiteln über die normale Anatomie und Herzebenen über die koronare Herzkrankheit, Pathologien des Herzmuskels und der Herzklappen, der großen thorakalen Gefäße bis hin zu Neoplasien des Herzens und komplexer kongenitaler Vitien. Das Buch schließt mit einem Kapitel zu den technischen Grundlagen und Indikationen der CT und der MRT des Herzens.
Die Kapitelstruktur ist klar und übersichtlich, der Text verständlich und zahlreiche aussagekräftige Bilder beider Modalitäten runden den Gesamteindruck ab. Die relevanten Informationen im Text sind gut verdichtet, Übersichtstabellen fassen die verschiedenen Aspekte der jeweils thematisierten Herzerkrankungen zusammen. Besonders erwähnenswert sind mehrere Fallbeispiele, die sich jeweils am Ende jedes Kapitels finden, und die helfen das soeben erlernte praktisch und im klinischen Kontext anzuwenden. Sämtliche Kapitel wurden von den zwei Herausgebern Klaus Hergan und Oliver Sommer selbst verfasst, was den großen Vorteil bietet, dass die Kapitelstrukturen einer einheitlichen Form folgen. Das Buch eignet sich hervorragend für Assistenzärzte/Innen in Weiterbildung sowie als Nachschlagewerk für Fachärzte.
FAZIT: Ein gut strukturiertes Lehrbuch über das gesamte Spektrum der Erkrankungen des Herzens in einheitlicher Form, mit schönem Bildmaterial, zum Lesen und zum Nachschlagen für Assistenten/Innen und Fachärzte.

Prof. Dr. Hatem Alkadhi
Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie
UniversitätsSpital Zürich

Thorsten Johnson

„Das Buch hat bei jedem Kollegen, der im deutschsprachigen Raum kardiale Bildgebung betreiben will, einen Platz auf dem Regal verdient.“

K. Hergan und O. Sommer stellen mit ihrem neuen Buch „Herzbildgebung“ ein außergewöhliches, hervorragendes Werk vor. Außergewöhnlich auf den ersten Blick vor allem insofern, als ein Fachbuch von diesem Umfang nicht auf viele verschiedene Schultern verteilt, sondern durchgehend von zwei Autoren geschrieben wurde, sodass ein einheitlicher Standard und Ductus gewährleistet ist, was ich als sehr angenehmen Unterschied zu den meisten großen Lehrbüchern in diesem Bereich empfinde. Außergewöhnlich auch insofern, als CT und MRT als wesentliche radiologische Modalitäten einschließlich technischer Details und Anleitungen abgedeckt werden; auch aktuelle Techniken wie z.B. T1/T2 mapping werden mit klinischen Beispielen so erläutert, dass der Anwender alle relevanten Parameter verstehen, ermitteln und diagnostisch einsetzen kann, veranschaulicht mit Tabellen, Flussdiagrammen und Schemata. Der klinische Haupt-Teil erfasst praktisch alle Krankheitsbilder, zu denen der Radiologe klinisch relevant beitragen kann, von der koronaren Herzerkrankung über Klappenvitien bis hin zu seltenen Kardiomyopathien und angeborenen Herzerkrankungen. Dabei werden von den Grundlagen der Anatomie und Pathophysiologie bis hin zu speziellen Auswertungen wie Flussmessungen, Planimetrie, Volumetrie und Gewebecharakterisierung mit entsprechenden Sequenztechniken alle Ebenen des Fachwissens abgedeckt. Die Autoren legen den Fokus relativ pragmatisch auf die jeweils relevanten klinischen Fragestellungen, so dass der Leser lernt, die entsprechenden Kriterien und Parameter abzuarbeiten und mit klinischen Diagnosen zu antworten.
Mit 300 Seiten ist das Buch für seinen fachlichen Umfang äußerst prägnant gehalten – der interessierte Radiologe hat also die Möglichkeit, sich mit der Lektüre innerhalb weniger Tage eine gute Orientierung in diesem umfassenden Bereich zu verschaffen. Und selbst der erfahrene Kollege liest hier sicher gerne kurz nach, wenn er bei selteneren Erkrankungen spezifische Protokolle richtig einsetzen will. Das Buch hat also bei jedem Kollegen, der im deutschsprachigen Raum kardiale Bildgebung betreiben will, einen Platz auf dem Regal verdient.

Prof. Dr. Thorsten Johnson
Facharzt für Radiologie
Radiologie München

Robert Marterer

„Dieses Buch gibt einen ausführlichen Einblick zur Durchführung und Interpretation von kardioradiologischen Untersuchungen in der täglichen Praxis. Absolut empfehlenswert!“

„A practical approach“ – das proklamierte Konzept wurde in dem Buch „Herzbildgebung“ hervorragend umgesetzt. Die Herausgeber Klaus Hergan und Oliver Sommer vermitteln minutiös in 8 Kapiteln Grundlagen über Anatomie, Technik (CT und MRT) sowie angeborene und erworbene Herzerkrankungen. In gut verständlicher Form sind Krankheitsbilder aufgearbeitet und mit vielen praktischen Tipps und technischen Details versehen. Sämtliche Kapitel zeichnen sich durch zahlreiche Abbildungen (Röntgen-, CT- und MRT-Bilder), schematische Zeichnungen sowie Auflistungen von Normwerten aus, um Anatomie, Normvarianten und Pathologien dem Leser anschaulich näher zu bringen und auch als Nachschlagewerk zu dienen. Dieses Buch gibt einen ausführlichen Einblick zur Durchführung und Interpretation von kardioradiologischen Untersuchungen in der täglichen Praxis. Absolut empfehlenswert!

Dr. Robert Marterer
Abteilung für Radiologie
Medizinische Universität Graz

Veranstaltungen

Wachau Seminar 2019

Am Samstag, 19. Oktober 2019, findet zum 23. Mal das Wachau-Seminar mit dem Titel „Radiologie und Natürliche Intelligenz, wie viel kann die AI ersetzen?“ statt. Wir freuen uns über Ihre Anmeldung.

Neuerscheinung

Ultraschall des äußeren männlichen Genitals

Dieses Kompendium soll ein moderner, hilfreicher und vor allem übersichtlicher Begleiter sowohl im Rahmen der urosonographischen Ausbildung als auch bei komplexen Fragestellungen sein; es eignet sich somit für jeglichen Ausbildungsstand!

Aktuelles

Prostata – Multimodale Bildgebung, zweite erweiterte Auflage

Die zweite Auflage wurde um Kapitel erweitert, die den praxisrelevanten Bezug stärken. Neben den Themen der ersten Auflage prägen in dieser Auflage zahlreiche Fallbeispiele das Bild und den Nutzen des Buches.
Preis: € 129,00

Social Media

Newsletter