P. Wiggermann, L. Beyer, A. Schicho

Perkutane Tumorablation der Leber

Perkutane Tumorablation der Leber

Das Buch „Perkutane Tumorablation der Leber“ behandelt die zunehmende Bedeutung der interventionell-radiologischen Onkologie in der interdisziplinären Behandlung primärer und sekundärer Lebermalignome. Alle Aspekte einer erfolgreichen Tumorablation, von der Indikation bis zur Nachsorge, werden systematisch besprochen.

Mit diesem Buch
  • erhalten Sie einen umfassenden Einblick in den Themenkomplex der perkutanen Tumorablationen – ideal für Einsteiger und Interessierte, nicht nur aus der interventionellen Radiologie, sondern auch aus allen anderen beteiligten Fachdisziplinen
  • verfügen Sie über ein kompaktes Nachschlagewerk von A bis Z – sowohl für die allgemeinradiologische als auch für die spezielle interventionell-radiologische Aus- und Weiterbildung
  • liefern wir spannende Aspekte und beleuchten Hintergründe – für erfahrene Anwender ein Anlass, den Horizont zu erweitern und Verbesserungspotenzial in eigenen Arbeitsabläufen zu entdecken
  • erhalten Sie einen praktischen Leitfaden – für den Aufbau und die Etablierung einer neuartigen Behandlungsoption für Lebertumoren zum Wohle der Patientinnen und Patienten an Ihrer Klinik oder Institution

Diese Publikation beinhaltet:

  • 14 Kapitel
  • 136 Seiten
  • über 100 Bilder und Illustrationen

Herausgeber: Philipp Wiggermann, Lukas Beyer, Andreas Schicho
Ausgabe: erste deutsche Auflage
Erschienen: 3. Juni 2019

Buch

  • Hardcover, gebundene Ausgabe, Deutsch
  • 136 Seiten
  • Größe: 21,4 x 30,2 x 3 cm
  • ISBN: 978-3-902933-79-9
  • DOI: 10.30415/9783902933799
  • Preis: € 129,00
    (inkl. MwSt., exkl. Versand)
  • Kaufen



  • NEU: Der Inhalt des Buches steht Ihnen ohne weitere Kosten digital in der Wissensplattform eRef zur Verfügung (Zugangscode im Buch). Mit der kostenlosen eRef App haben Sie zahlreiche Inhalte auch offline immer griffbereit.

Autoren

  • a.o. Univ.-Prof. Dr. Reto Bale
  • PD Dr. Lukas Beyer
  • Dipl.-Ing. Alexander Gäble
  • PD Dr. Michael Haimerl
  • Prof. Dr. Ernst M. Jung
  • Dr. Jens Kramer
  • Gunther Lemm
  • Cedric Lück
  • Dr. Lukas Luerken
  • Prof. Dr. Andreas Mahnken, MBA, MME, EBIR
  • PD Dr. Michael Moche
  • Prof. Dr. Philippe Pereira
  • Dr. Martin Reinhardt
  • Dr. Andreas Schicho
  • Prof. Dr. Florian Streitparth
  • Univ.-Prof. Dr. Christian Stroszczynski
  • Dr. Niklas Verloh
  • PD Dr. Isabel Wiesinger
  • Prof. Dr. Philipp Wiggermann

Inhalt

  1. Historie und Rationale der perkutanen Tumorablation
  2. Bildgebung vor Tumortherapie der Leber
  3. Intrainterventionelle Bildsteuerung
  4. Technische Grundlagen und Materialien der Radiofrequenzablation (RFA)
  5. Technische Grundlagen und Materialien der Mikrowellenablation (MWA)
  6. Technische Grundlagen und Materialien der irreversiblen Elektroporation (IRE)
  7. Technische Grundlagen und Materialien von Kryo- und Laserablation
  8. Indikation zur perkutanen Tumortherapie
  9. Methodenwahl in Abhängigkeit von der Tumorlokalisation
  10. Komplikationen und Risikomanagement
  11. Die Rolle der MTRA bei perkutanen Ablationen
  12. Analgosedierung, Narkose und periinterventionelles Management
  13. Navigationssysteme und Robotik
  14. Ausblick

Rezensionen

Meinrad Beer

„Die vorliegende Neuerscheinung bietet eine umfassende Darstellung aller Techniken, inklusive deren Indikationsstellung zur Behandlung primärer und sekundärer Malignome der Leber und ist uneingeschränkt zu empfehlen.“

Die vorliegende Neuerscheinung bietet eine umfassende Darstellung aller Techniken, inklusive deren Indikationsstellung zur Behandlung primärer und sekundärer Malignome der Leber und ist uneingeschränkt zu empfehlen.
Minimalinvasive Behandlungen von primären oder sekundären Lebertumoren stellen eine wichtige Säule in der modernen onkologischen Therapie dar. Die Weichenstellung geschieht in den interdisziplinären Tumorkonferenzen. Eine fundierte und differenzierte radiologische Expertise ist essentiell um wichtige Entscheidungen in der individuellen Tumortherapie sachgerecht fällen zu können. Hier bietet das vorliegende Buch einen einmaligen Überblick und somit eine sichere Basis, um die teils schwierigen Therapieentscheidungen optimal zu treffen.
Nach einer kurzen historischen Einleitung werden die unterschiedlichen Arten der Bildgebung vor Tumortherapie und während der interventionellen Therapie dargestellt. Anschließend erfolgt eine umfassende Übersicht über die einzelnen Techniken, die Radiofrequenzablation, die Mikrowellenablation, die irreversible Elektroporation sowie die Kryo- und Laserablation umfassend. Besonders hervorzuheben sind die Abschnitte zur Indikationsstellung und zur Methodenwahl in Abhängigkeit von Tumorlokalisation und übriger Tumortherapie. Oft vergessen und doch wesentlich für Erfolg in der minimalinvasiven Behandlung ist die genaue Kenntnis von Komplikations- und Risikomanagement, auch diese wird im Buch umfassend dargestellt.
Minimalinvasive Therapie ist Teamarbeit. Wesentliche Aspekte in der Interaktion zur Onkologie, zum Medizintechnischen Personal (MTRA/RT) sowie zur Anästhesie werden im Buch ausführlich und hilfreich dargestellt. Abschließende Kapitel zur Schmerztherapie und ein Ausblick hinsichtlich Simulation, Navigation und Kombinationstherapien runden den exzellenten Eindruck des Buches ab.
Ich wünsche dieser hervorragenden Neupublikation ihren gebührenden Erfolg und kann sie uneingeschränkt empfehlen.

Prof. Dr. Meinrad Beer
Ärztlicher Direktor
Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie
Universitätsklinikum Ulm

Marco Das

„Das Buch ist für jeden, der einen Einstieg sucht und sich darüber hinaus in die verschiedenen Verfahren vertiefen möchte, eine absolute Empfehlung.“

Der Expertencoach „Perkutane Tumorablation der Leber“ bietet einen einfachen Einstieg in das wichtige Thema der ablativen Verfahren, welche aus der modernen Tumortherapie nicht mehr wegzudenken sind und bereits in einigen Leitlinien Eingang gefunden haben. Grundlagenwissen über die Bildgebung, die technischen Vorrausetzungen, die Indikationsstellung bis hin zum Komplikationsmanagement und Narkose werden eingängig und übersichtlich vermittelt.
Das Buch bietet zunächst eine Übersicht und eine historische Einordnung der Ablation und stellt zusätzlich die neuesten Verfahren – die irreversible Elektroporation (IRE), sowie den fokussierten Ultraschall – vor. Im folgenden Kapitel werden die bildgebenden Verfahren, sowie die speziellen Anforderungen an die prä- interventionelle Bildgebung dargestellt. Anschließend werden charakteristische Bildmuster beim HCC und beim kolorektalen Karzinom anschaulich illustriert. Im nächsten Kapitel werden spezifische Informationen zur interventionellen Bildsteuerung gegeben, was insofern wichtig ist, da jede Methode Vor- und Nachteile aufweist, die je nach verwendeter Methode bzw. zu abladierender Entität eine unterschiedliche Wertigkeit besitzen. Bei der CT-gesteuerten Intervention kommt auch das Thema Strahlenschutz nicht zu kurz, welches in der interventionellen Community aktuell ein wichtiges, diskutiertes Thema ist, nicht nur in Hinblick auf den Strahlenschutz des Patienten, sondern auch mit Hinblick auf den Strahlenschutz des Interventionalisten.
Es folgen ausführliche Kapitel zu den technischen Grundlagen der einzelnen Verfahren. Dies ist insofern wichtig um eine geeignete Auswahl treffen zu können und um Möglichkeiten und auch Limitationen der einzelnen Techniken zu kennen. Wichtig ist die Darstellung zur Indikationsstellung, denn die Verfahren der Tumorablation sollten nur nach vorheriger interdisziplinärer Indikationsstellung nach entsprechenden klinischen Leitlinien zum Einsatz kommen. Welche Methode zum Einsatz kommen sollte bzw. was die Vor- und Nachteile in Abhängigkeit von der Tumorlokalisation sind, wird im darauffolgenden Kapitel übersichtlich dargestellt. Wichtig zur sicheren Anwendung der Ablation ist auch die Kenntnis und der sichere Umgang mit möglichen Komplikationen, welche kurz und übersichtlich dargestellt werden. Hinweise für die Rolle der MTRA runden die technische Durchführung gelungen ab. Um ein ganzheitliches Konzept zu bieten, dürfen Hinweise auf Narkoseverfahren, Monitoring und postinterventionelle Schmerztherapie nicht fehlen. Zum Schluss wird das Buch abgerundet durch einen Ausblick auf Robotik und Kombinationstherapien, so dass dieses Buch einen gelungenen Gesamtüberblick über das Thema der perkutanen Tumorablation der Leber bietet.
Das Buch ist für jeden, der einen Einstieg sucht und sich darüber hinaus in die verschiedenen Verfahren vertiefen möchte, eine absolute Empfehlung.

Prof. Dr. med. Marco Das, MBA
Helios Klinikum Duisburg
Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie

Arno Bücker

„Dieses Werk lässt keine Frage zum Thema der perkutanen Tumorablation der Leber offen.“

Die vorliegende Monographie beschäftigt sich mit einem eng umrissenen Themengebiet – der perkutanen Tumorablation der Leber – welches in seiner gesamten Breite durch ein wissenschaftlich ausgewiesenes Autorenteam vorgestellt wird. Nach einem Exkurs in die Historie der perkutanen Tumorablation und der notwendigen Bildgebung der Leber vor der Therapie greift das Werk die bildgesteuerte Kontrolle der verschiedenen Verfahren auf. Bevor dann sämtliche vorhandenen Tumorablationsverfahren in jeweils eigenen Kapiteln eingehend besprochen werden, wird jeweils die Technik der verschiedenen Ablationsverfahren dargestellt. Wie es sich für ein derartig spezialisiertes Buch gehört, werden alle klinisch angewandten Verfahren abgehandelt (Radiofrequenz-, Mikrowellenablation, irreversible Elektroporation, Kryo- und Lasertherapie). Es werden aber nicht nur die technischen Grundlagen der diversen Techniken in eigenen Kapiteln beschrieben, sondern es erfolgt auch noch eine vergleichende Wertung der einzelnen Techniken „gegeneinander“. Hierbei haben die Autoren auch der Tatsache Rechnung getragen, dass nur in den seltensten Fällen überall alle Techniken verfügbar sind; so haben sie neben der optimalen Therapiewahl auch Alternativen in Form der 2. und 3. Therapieoption angegeben.
Besonders wichtig ist sicherlich das Kapitel über die Indikationsstellung für die perkutane Lebertumorablation. Die Autoren geben dem Leser für jede Diskussion im Tumorboard eine gute Hilfestellung durch kurze Darlegung der Stellung der Ablation in den aktuellen Leitlinien. Des Weiteren kann man sich anhand von zahlreichen Tabellen eine schnelle Übersicht über die aktuelle Literaturlage verschaffen; sei es, dass man das Gesamtüberleben in Abhängigkeit von einer Therapieform und Tumorgröße sucht, oder geeignete Ablationsprotokolle für das eigene Gerät. Das Verhältnis der Tumorablation zu chirurgischen und medikamentösen Therapieformen wird im Allgemeinen aber insbesondere auch im Speziellen für die verschiedenen Tumorformen wie primäre Lebertumore, neuroendokrine Tumore oder andere Metastasen dargelegt.
Zusätzlich zur „altmodischen“ gedruckten Form eines Buches bekommt man mit Hilfe eines Zugangscodes über Thieme eRef die digitale Version freigeschaltet. Was macht dieses Buch nun besonders? Zum einen ist es sicherlich der hohe Grad an Spezialisierung, der durch die enge Themenwahl vorgegeben ist. Hinzu kommt aber auch die exzellente Übersichtlichkeit durch die dedizierte Gliederung des Buches, durch die zahlreichen Tabellen und durch die sehr prägnanten Kurzzusammenfassungen in Form von „Take Home Messages“. Deshalb kann man das Buch sowohl als Lehrbuch zum kompletten Durchlesen aber auch als Nachschlagewerk zum schnellen Auffinden von konkreten Fragen verwenden. Abschließend kann man sagen, dass dieses Werk wohl keine Frage zum Thema der perkutanen Tumorablation der Leber offen lässt.

Univ.-Prof. Dr. med. Arno Bücker, M.Sc.
Universitätsklinikum des Saarlandes, Homburg
Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie

Veranstaltungen

Wachau Seminar 2019

Am Samstag, 19. Oktober 2019, findet zum 23. Mal das Wachau-Seminar mit dem Titel „Radiologie und Natürliche Intelligenz, wie viel kann die AI ersetzen?“ statt. Wir freuen uns über Ihre Anmeldung.

Neuerscheinung

Ultraschall des äußeren männlichen Genitals

Dieses Kompendium soll ein moderner, hilfreicher und vor allem übersichtlicher Begleiter sowohl im Rahmen der urosonographischen Ausbildung als auch bei komplexen Fragestellungen sein; es eignet sich somit für jeglichen Ausbildungsstand!

Aktuelles

Prostata – Multimodale Bildgebung, zweite erweiterte Auflage

Die zweite Auflage wurde um Kapitel erweitert, die den praxisrelevanten Bezug stärken. Neben den Themen der ersten Auflage prägen in dieser Auflage zahlreiche Fallbeispiele das Bild und den Nutzen des Buches.
Preis: € 129,00

Social Media

Newsletter