M. Breitenseher, P. Pokieser, G. Lechner

Lehrbuch der radiologisch-klinischen Diagnostik

Lehrbuch der radiologisch-klinischen Diagnostik

Das „Schweizermesser“ der Radiologie!

Der radiologische Bestseller ist neu aufgelegt und aktualisiert. Das „Schweizermesser“ der Radiologie mit renommierten deutschsprachigen Autoren, hilft in allen Lebenslagen. Als „Studentenbuch“, „Praxisbuch“ und „Nachschlagwerk“ soll das Lehrbuch der radiologisch-klinischen Diagnostik viel Freude bereiten. Das Buch will vom Studium bis zur klinischen Tätigkeit in der täglichen Anwendung ein verlässlicher Begleiter sein. Ein Muss für jede Medizinstudentin und jeden Medizinstudenten!

Herausgeber: Martin Breitenseher, Peter Pokieser, Gerhard Lechner
Erschienen: Februar 2012

Buch

  • gebundene Ausgabe, Deutsch
  • 560 Seiten
  • Größe: 21,4 × 30,2 × 3,5 cm
  • Gewicht: 2,5 kg
  • ISBN: 978-3-9503296-0-5
  • Preis: € 69,–
    (inkl. MwSt.)
  • Kaufen

E-Book

  • erhältlich in 6 Teilen:
    1. Radiologie Technik
    2. Kopffächer + Rechtsfragen und Untersuchungsmethoden
    3. Bewegungsapparat
    4. Thorax und Gefäße
    5. Abdomen
    6. Gender Imaging
  • Preis: je € 8,99
    (inkl. MwSt.)
  • Kaufen (Amazon)

Autoren

  • Ba-Ssalamah Ahmed, Univ. Doz. Dr.
  • Baldt Manfred, Univ. Doz. Dr.
  • Bodner Gerd, Priv. Doz. Dr.
  • Böhm Gernot, Dr.
  • Breitenseher Martin, Univ. Prof. Dr.
  • Czerny Christian, Univ. Prof. Dr.
  • Dock Wolfgang, Univ. Doz. Dr.
  • Eisenhuber Edith, Dr.
  • Fleischmann Dominik, Univ. Prof. Dr.
  • Gäbler Christian, Univ. Prof. Dr.
  • Gahleitner André, Dr.
  • Grampp Stephan, Univ. Prof. Dr.
  • Heinz-Peer Gertraud, Univ. Prof. Dr.
  • Helbich Thomas, Univ. Prof. Dr.
  • Herold Christian, Univ. Prof. Dr.
  • Hörmann Marcus, Univ. Prof. Dr.
  • Kainberger Franz, Univ. Prof. Dr.
  • Kaindl Elisabeth, Dr.
  • Kettenbach Joachim, Univ. Prof. Dr.
  • Krestan Christian, Priv. Doz. Dr.
  • Kreuzer Sören, Ass. Prof. Dr.
  • Langenberger Herbert, Dr.
  • Leitha Thomas, Univ. Prof. Dr.
  • Loewe Christian, Univ. Prof. Dr.
  • Maier Andrea, Univ. Prof. Dr.
  • Mang Thomas, Dr.
  • Metz Viktor, Univ. Prof. Dr.
  • Moritz Thomas, Dr.
  • Nasel Christian, Univ. Prof. Dr.
  • Nemec Stefan Franz, Dr. med. Univ.
  • Nöbauer-Huhmann Iris, Priv. Doz. Dr.
  • Pfarl Georg, Dr.
  • Philipp Marcel, Dr.
  • Pokieser Peter, Univ. Prof. Dr.
  • Prosch Helmut, Dr.
  • Puig Stefan, Univ. Doz. Dr.
  • Rand Thomas, Univ. Prof. Dr.
  • Resch-Holeczke Alexandra, Univ. Prof. Mag. Dr.
  • Ringhofer Herbert, Dr.
  • Ringl Helmut, Priv. Doz. Dr.
  • Robinson Soraya, Univ. Doz. Dr.
  • Scharitzer Martina, Dr.
  • Schäfer-Prokop Cornelia, Univ. Prof. Dr.
  • Schima Wolfgang, Univ. Prof. Dr.
  • Schueller Gerd, Priv. Doz. Dr.
  • Schueller-Weidekamm Claudia, Priv. Doz. Dr.
  • Stadler Alfred, Mag. Dr.
  • Staudenherz Anton, Univ. Prof. Dr.
  • Thurnher Majda, Univ. Prof. Dr.
  • Turetschek Karl, Doz. Dr.
  • Uffmann Martin, Univ. Prof. Dr.
  • Wunderbaldinger Patrick, Univ. Doz. Dr.

Inhalt

  1. Physikalische und technische Grundlagen
  2. Utraschall
  3. Computertomographie
  4. Magnetresonanztomographie
  5. Nuklearmedizin
  6. Kontrastmittel
  7. Medizinischer Strahlenschutz
  8. Neuroradiologie
  9. Radiologische Bildgebung peripherer Nerven und Neuropathien
  10. AIDS
  11. Kopf-Halsregion
  12. Schilddrüse, Nebenschilddrüse
  13. Dentalradiologie
  14. Knochen und Gelenke
  15. Osteomyelitis
  16. Primäre und sekundäre Knochentumore (Metastasen)
  17. Wirbelsäule
  18. Osteoporose
  19. Traumatologische Bildgebung
  20. Verletzungen der Wirbelsäule
  21. Abdominaltrauma
  22. Thorax
  23. Leitlinie in der Thoraxradiologie
  24. Lymphome
  25. Herz
  26. Gastrointestinaltrakt
  27. Schluckakt, Ösophagus
  28. Magen/Duodenum
  29. Dünn- und Dickdarmerkrankungen
  30. Anorekturm
  31. Akutes Abdomen
  32. Gallenblase und Gallenwege
  33. Leber
  34. Pankreas
  35. Milz
  36. Kinderradiologie
  37. Thorakale Bildgebung beim pädiatrischen Patienten
  38. Uroradiologie
  39. Gynäkologie und Geburtshilfe
  40. Mammadiagnostik

Rezensionen

Dominik Stelzer

„Was mir auch sehr gut gefällt sind zu Beginn der einzelnen Kapitel die Darstellungen von ‚normalen‘ unpathologischen Bildern. Ich finde das sehr wichtig, da man nur dann erkennen kann ob etwas anders ist, wenn man weiß, wie es ‚normal‘ aussieht.“
Ich möchte Ihnen sehr herzlich für das Buch danken. Da es mein einziges Buch über Radiologie ist kann ich leider keine Vergleiche mit anderen Lehrbüchern der Radiologie anstellen. Nichtsdestotrotz muss ich Ihnen sagen dass es ein sehr gelungenes Lehrbuch ist. Mir gefällt vor allem der Aufbau: von der Theorie angefangen bis zu den einzelnen Kapiteln die, was ich sehr gut finde, Organspezifisch gehalten sind. Weiters möchte ich anmerken, dass es durch die Skizzen sehr leicht fällt, den Defekt oder die Pathologie am radiologischen Bild zu erkennen.
 Was mir auch sehr gut gefällt sind zu Beginn der einzelnen Kapitel die Darstellungen von „normalen“ unpathologischen Bildern. Ich finde das sehr wichtig, da man nur dann erkennen kann ob etwas anders ist, wenn man weiß, wie es „normal“ aussieht. Zu guter Letzt möchte ich Ihnen noch eine Anregung für eine kleine Verbesserung(?) liefern: Auf Seite 467 (Kap. Uroradiologie) Beim Lernen für die SIP kommt die fibromuskuläre Dysplasie vor, da habe ich mir dann gleich das Bild gesucht, doch ohne die Skizze (a) hätte ich die Perlenschnurartige Veränderung (b) wohl nur erahnen können. Vielleicht ist es Ihnen möglich ein besseres Bild zu finden. Alles in allem möchte ich mich für ein sehr ausführliches, ditaktisch toll aufbereitetes und ein nicht nur auf das Studiensystem maßgeschneidertes Buch bedanken.


Hochachtungsvoll,


Stelzer Dominik


Jakob Schanda

„Enorm wichtig und durchaus gut gelungen ist die Interdisziplinarität der unterschiedlichen medizinischen Fachgebiete. Diese ist notwendig um das Verständnis und die Kasuistik der Radiologie in sämtlichen medizinischen Sparten zu verstehen!“

Das „Lehrbuch der radiologisch-klinischen Diagnostik“ (Herausgeber M. Breitenseher, P.Pokieser, G. Lechner), 2. Auflage, 2012 ist ein sehr umfangreiches Lehrbuch, welches sämtliche Einsatzgebiete der Radiologie hervorragend abdeckt. Die Zielgruppe umfasst einen großen Bereich medizinisch tätiger Personen, vom Studenten bis zum Facharzt. Das Lehrbuch ermöglicht dem Studierenden eine klar verständliche Übersicht der Radiologie. Begonnen wird mit den „Basics“ der Radiologie und der radiologischen Tätigkeiten sowie mit der Technik radiologischer Untersuchungsmethoden und zieht in späteren Kapiteln auf spezifischere Teilbereiche ab. Aktuell immer wichtiger werdende Themen, wie zum Beispiel AIDS, werden in eigenen Kapiteln gesondert besprochen. Das Buch kann als eigenständiges Lehrbuch angesehen werden aber auch jedes einzelne Thema kann als solches individuell gelernt werden ganz im Sinne eines Nachschlagewerkes, ohne auf davor beschriebene und erklärte Punkte verwiesen zu werden. Enorm wichtig und durchaus gut gelungen ist die Interdisziplinarität der unterschiedlichen medizinischen Fachgebiete. Diese ist notwendig um das Verständnis und die Kasuistik der Radiologie in sämtlichen medizinischen Sparten zu verstehen. Somit wird die Notwendigkeit der Radiologie im klinischen Alltag klar, als ein diagnostisches und differentialdiagnostisches Werkzeug. Das Lehrbuch überzeugt von Anfang an durch ein sehr überschaubares Layout. Die Texte sind übersichtlich strukturiert und gegliedert. Der Leser wird mittels eines locker strukturierten Textes förmlich zum weiterlesen und –lernen animiert. In dem Lehrbuch trifft der Leser auf eine Vielzahl an qualitativ hochwertigen und auflösenden Bildern, welche zum Teil auch durch eingezeichnete Ellemente erklärt werden. Des Weiteren enthält das Buch viele hervorragend gestaltete Schemata und Zeichnungen welche die Anatomie, Pathologie oder einfach klinische und radiologische Untersuchungstechniken darstellen und auf einfache Art und Weise dem Leser verständlich übermittelt werden. Somit kann dieses Wissen leicht in die Bildgebung eingebracht und verstanden werden.
Im Buch finden sich auch viele Tabellen, die es dem Studierenden leicht machen sich verschiedene Scores oder Einteilungen zu verstehen und zu merken.
Die Stichworte an den Seitenrändern informieren über die wichtigsten angesprochenen Themen und „take-home-points“ zu jedem einzelnen Kapitel. Diese sind auch so gewählt, dass sich leicht memorisierbar sind und im klinischen Alltag sofort wieder erkannt werden können.

In jedem Kapitel erfolgt eine strikte Gliederung vom Basiswissen der Anatomie und Untersuchungstechniken über diagnostische Schritte und Interventionen bis hin zu speziellen klinischen Fällen. Der Leser bekommt dadurch eine Vielzahl an klinischen Beispielen vorgestellt, welche durch die sensationell große Auswahl an Bildern veranschaulicht wird.

Das „Lehrbuch der radiologisch-klinischen Diagnostik“ (Herausgeber M. Breitenseher, P.Pokieser, G. Lechner), 2. Auflage, 2012 ist ein sehr empfehlenswertes Buch für Studenten, im radiologischen Bereich tätigenden Personen ebenso wie für Fachärzte.

Das Wissen wird sehr einfach und verständlich vermittelt und durch die Gestaltung des Buches eindrucksvoll angepriesen. Der Leser hat nach dem studieren des Buches nicht nur das Gefühl über die Radiologie bescheid zu wissen, sondern auch über sämtliche andere medizinische Fachgebiete, welche im Buch besprochen werden. Doch auch die Klinik wird, wenn auch nur kurz aber dafür präzise, wird abgehandelt, sodass der Leser sämtliches Wissen aus dem Lehrbuch sofort in die Praxis umsetzen kann.

Liebe Grüße,
Schanda Jakob


Alexander Sachs

„Besonders die klare Aufteilung und die qualitativ hochwertige graphische Umsetzung machen dem Leser Lust auf mehr. Jüngere Semester profitieren vor allem von der übersichtlichen Systematik, ältere Semester können mit Hilfe des Lehrbuchs ihr Wissen festigen und wiederholen.“

Das Lehrbuch der radiologisch klinischen Diagnostik präsentiert sich als umfassendes Werk von 558 Seiten mit einem durchdachten und ansprechenden Design. Der umfangreiche Inhalt lässt sich in drei große Bereiche gliedern:

  • Technische Grundlagen der unterschiedlichen Bildgebungen wie im Ultraschall oder der Magnetresonanztomographie
  • Diagnostik verschiedenster Krankheitsbilder, gegliedert nach Organsystemen
  • Spezielle Radiologie, wie Kinderradiologie oder interventionelle Radiologie

Innerhalb eines Kapitels hilft eine Außenspalte mit blauer Schrift zu schneller und übersichtlicher Orientierung. Diese Absatzüberschriften lockern den Seitenaufbau auf und helfen dem Leser dabei, Kapitel zielsicher zu finden. Oft liefern diese Stichworte am Rand auch zusätzliche Informationen. Besonders hervorzuheben ist für mich das aktualisierte Bildmaterial. Im Vergleich zur alten Auflage von 2003 finden sich in der aktuellen Auflage zahlreiche neue Illustrationen sowie informative Schemata. Diese wurden in besonders hoher Druckqualität und passender Größe in den Text integriert. Besonders zu Beginn eines Kapitels helfen übersichtliche Schemata und tragen zu einem raschen Verständnis bei.

Der durchdachte didaktische Aufbau der jeweiligen Kapitel wurde aus der alten Auflage übernommen und durch neue Graphiken optimiert. Dies erleichtert dem Leser das systematische Erarbeiten der einzelnen Körperregionen und macht das Lehrbuch zu einem praktischen Nachschlagewerk.
Vor allem bei Medizinstudenten ist eine derartige Aufteilung sehr beliebt, um über die jeweilige Körperregion einen Überblick der radiologischen Bildgebung zu bekommen.

Erstmals wurde der Nervenultraschall als eigenständiges, wenn auch kleines Kapitel in das Werk aufgenommen. So wurde ein erstes positives Zeichen gesetzt, dass dieser Methode der Bildgebung größere Beachtung zu Teil wird. Dieser Bereich bedarf noch großer Aufarbeitung und Systematisierung in Lehrbüchern, besonders aufgrund seiner wachsenden Bedeutung und der Möglichkeiten in der klinischen Diagnostik und Therapie.

Alles in allem ist das Lehrbuch ein übersichtlich konzipiertes Werk, mit dem gezielt und systematisch einzelne Organsysteme mit ihren Krankheiten und der dazugehörigen Diagnostik sowohl von Medizinstudenten als auch von Ärzten während ihrer radiologischen Ausbildung erarbeitet werden können. Besonders die klare Aufteilung und die qualitativ hochwertige graphische Umsetzung machen dem Leser Lust auf mehr.

Als Zielgruppe sehe ich nicht nur an der Radiologie interessierte Studenten, sondern auch diejenigen, die die klassischen Methoden der Bildgebung, wie das Thoraxröntgen, in ihrer täglichen klinischen Arbeit anwenden wollen. Jüngere Semester profitieren vor allem von der übersichtlichen Systematik, ältere Semester können mit Hilfe des Lehrbuchs ihr Wissen festigen und wiederholen. Als Lehrbuch und Nachschlagewerk für Berufsanfänger eignet sich dieses Buch besonders gut, da gerade die große Themenbreite eine längere Zeit des Erlernens fordert und hier effizient und systematisch gearbeitet werden kann.

Mit freundlichen Grüßen,
Alexander Sachs


Stephan Korn

„Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es sich bei dem vorliegenden Buch um ein perfektes Lehrwerk für Studenten handelt. Des Weiteren profitiert jeder praktizierende Mediziner, insbesondere da das Buch auch als Nachschlagewerk verwendet werden kann.“

Das „Lehrbuch der radiologisch-klinischen Diagnostik“ (2. Auflage, 2012, Herausgeber: G. Lechner, M. Breitenseher, P. Pokieser) ist mit seinen 558 Seiten und 44 Kapiteln mit Beiträgen von 52 Autoren gleichzeitig ein umfangreiches und präzises Lehrbuch als auch ein Nachschlagewerk. Die Zielgruppe ist breit gefächert und reicht vom Studenten bis zum berufsausübenden Mediziner.

Das Layout ist sehr gut gelungen. Die Grafik ist schlicht und gut strukturiert. Blau und Schwarz stellen die Leitfarben dar. Dies hilft dem Leser sich schnell zurechtzufinden.

Die Kapitel sind übersichtlich gestaltet. Am Seitenrand sind in blauer Farbe Schlagwörter des Inhalts, so zusagen die „take-home-points“, zu finden. Diese vereinfachen die Orientierung innerhalb des Texts während des Lesens.

Die blau hinterlegten Absätze zum Schluss einzelner Unterkapitel fassen noch einmal die wichtigsten Informationen zusammen, was das Lesen vereinfacht.

Das Wichtigste für ein Lehrbuch der Radiologie ist die Bilderauswahl.

Hier setzt das Buch auf zahlreiche kleine, aber dennoch gut erkennbare Bilder, die die Morphologie aber natürlich auch die Pathologien der einzelnen Themenbereiche veranschaulichen. Die Pathologien werden durch dezente in schwarz, grau oder weiß gehaltene Pfeile gekennzeichnet, was sie gerade auch für einen Studenten, der sich noch nicht so gut mit der Thematik auskennt, gut verständlich macht.

Neben den radiologischen Originalabbildungen finden sich oft zusätzlich Grafiken. Diese Abbildungen findet man sowohl als Einführung in ein Kapitel oder direkt neben einem radiologischen Bild zur weiteren Erklärung. Diese sind für das Verständnis perfekt.

Die 44 Kapitel lassen sich in drei große Teile gliedern:

Zu Beginn erfährt der Leser die Grundlagen der bildgebenden Verfahren. Angefangen wird bei den physikalischen Grundlagen, weiter geht es zu einer kompakten Einführung in die Funktionsweisen und die Anwendungsgebiete des Ultraschalls, der Computertomographie, der Magnetresonanztomographie sowie der Nuklearmedizin. Außerdem wird das Wichtigste über Kontrastmittel und den Strahlenschutz erläutert.

Darauf folgt der klinische Teil des Lehrbuchs. Er widmet sich in seinen Unterkapiteln je einer Körperregion beziehungsweise verschiedenen Organen. Erklärt werden Krankheiten und die dazugehörige radiologische Diagnostik.

Mir persönlich gefällt besonders gut, dass ein großes Augenmerk auf die Interdisziplinarität gesetzt wurde. Diese ist notwendig, um die Schlüsselrolle der Radiologie in sämtlichen medizinischen Sparten zu verstehen.

Im letzten Teil bekommt der Leser eine kurze Einführung in die interventionelle Radiologie, in die Bewertung radiologischer Untersuchungsmethoden, aber auch in die Rechtsfragen in der Radiologie.

Jeder der drei Teile hat eine angemessene Länge, sie erläutern die wichtigsten Aspekte der Bildgebung in ausreichender Form ohne auf Details zu verzichten beziehungsweise die Thematik zu zermürben. Großer Wert wird auf das klinische Erscheinungsbild der dargestellten Pathologien gelegt. Auch hier wird dem Leser schnell klar, dass dies ausschlaggebend für die richtige radiologische Diagnose ist.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es sich bei dem vorliegenden Buch um ein perfektes Lehrwerk für Studenten handelt. Des Weiteren profitiert jeder praktizierende Mediziner, insbesondere da das Buch auch als Nachschlagewerk verwendet werden kann.

Liebe Grüße,
Stephan Korn


Emilio Osorio Jaramillo

„Die Autoren des Lehrbuchs der radiologisch-klinischen Diagnostik (LRKD) haben es geschafft dieses umfassende Fach komplett abzuhandeln, zwischen zwei Buchdeckel zu pressen und bieten somit ein vollständiges Überblickswerk und einen treuen Ratgeber für und nach dem Studium.“

„Radiologie… hm, brauche ich da wirklich ein Buch dazu? Das ist wohl ein Fach in dem ich mich nach meinem Studium selbst eher nicht sehen würde. Zahlt es sich da aus so ein Radio-Lehrbuch zu besitzen?“

Diese Frage konnte ich für mich relativ rasch mit „JA“, beantworten. Von Beginn des Medizinstudiums an, wird man mit der Radiodiagnostik konfrontiert und die Präsenz des Fachs nimmt von Semester zu Semester zu.

Dass die Radiologie in beinahe jeglichem Bereich, der heutigen Medizin nicht mehr wegzudenken ist, steht wohl außer Frage. Die Autoren des Lehrbuchs der radiologisch-klinischen Diagnostik (LRKD) haben es geschafft dieses umfassende Fach komplett abzuhandeln, zwischen zwei Buchdeckel zu pressen und bieten somit ein vollständiges Überblickswerk und einen treuen Ratgeber für und nach dem Studium.

Das Buch ist folgendermaßen aufgebaut: nach dem Röntgen-Grundlagenkapitel wird auf die weiteren, gebräuchlichsten Verfahren eingegangen, d.h. ein Kapitel Ultraschall, CT, MRT, Nuklearmedizin, darauf folgen die Kapitel Kontrastmittel und med. Strahlenschutz, bevor die einzelnen Organblöcke folgen: Von Kopf bis Fuß wird beschrieben wie der Mensch durchleuchtet werden kann, wobei nicht vergessen wird auf die jeweils wichtigen Pathologien einzugehen, wodurch das Buch klinisch höchst relevant gehalten ist. Auch den komplexeren Fragestellungen wie z.B. AIDS, Osteoporose, Lymphome oder dem Thoracic-outlet-Syndrom werden eigene Kapiteln gewidmet, sowie den Bereichen Kinderradiologie, Angiographie und interventionelle Radiologie. Um das Buch tatsächlich zu komplettieren gibt es auch ein Rechtskapitel, das meines Wissens in so einer Form nur in wenigen „verwandten“ Lehrbüchern zu finden ist.

Pro

Das Lehrbuch der radiologisch-klinischen Diagnostik ist keine Neuerfindung, kein neues Buch. Die erste Auflage ist im Jahr 2003 beim Verlag Wilhelm Maudrich erschienen und seit dem, nicht nur in Wien, ein verlässlicher Begleiter in der Vorbereitung zu sämtlichen Radiodiagnostikprüfungen.

Zum Vergleich habe ich mir die erste Auflage des LRKD hergenommen, um mir anzuschauen, was denn bei der neuen Auflage soviel anders ist. Ich möchte hervorheben wie erstaunlich es ist, wie viel das Layout eines Buches ausmachen kann. Das „alte“ LRKD hat nur relativ wenige farbliche Abbildungen und beschränkt sich im Wesentlichen auf die Farben Rot und Schwarz. Es ist daher bei weitem nicht so lernfreundlich wie sein jugendlicher, aber dicker gewordener Nachfolger. Die 2. Auflage vom Verlag University Publisher 3.0, besticht vor allem mit seinen angenehmen und weitaus zeitgemäßeren Blautönen. Sehr gut ist außerdem die Gliederung in einen Textbereich neben einer parallel zum Text verlaufenden Leiste, die mit wichtigen Schlagwörtern, Hintergrunddetails oder wichtigen Auflistungen unterstützt oder Platz für Notizen lässt. Wichtige Infos werden außerdem in blau hinterlegte Merkkästen oder in Tabellen gebracht, was sich als wirklich angenehm und nützlich beim lernen beweist.

Der ebenfalls junge Verlag University Publisher 3.0 überzeugt mich damit, dass sie anscheinend das Ziel verfolgen ihre Autoren besser zu entlohnen, als es manch andere einschlägige Verlagshäuser zu tun pflegen. Fair trade sozusagen. Außerdem werden einem über das Internet und facebook zusätzlich Falldiskusionen geboten, an denen jeder teilnehmen kann. Bewährtes wird also mit modernem verbunden.

Prüfungsrelevanz

Viele Abbildungen und Inhalte werden von Lehrenden an der MedUni Wien in Vorlesungen und Praktika verwendet. Besonders in der Line Organmorphologie, wo die Studenten im Selbststudium Radiodiagnostikinhalte zu lernen haben, ist mir der Verweis auf das LRKD aufgefallen. Es bildet eine gute Ergänzung zum e-learning und zur Förderung des Verständnisses, da nur knappe power point-Folien zur Verfügung stehen. Und zu guter Letzt lassen sich viele SIP-Prüfungsfragen mit dem Buch beantworten. Wie man sieht ist es also, nicht nur für besonders Radiologie-Interessierte Studenten oder den Buchliebhabern unter ihnen, von Relevanz.

Contra

Anfangs war es für mich etwas gewöhnungsbedürftig, unterhalb der Abbildungen zu lesen (2 Abbildungen (a) und (b) werden beschrieben), dass die Bezeichnung um welche Abbildung es sich handelt erst am Ende des beschreibenden Satzes steht. Dadurch kann es bei schnellem Überfliegen leicht zu Verwechslungen kommen.

Man erkennt die Tatsache, dass das Buch von verschiedenen Autoren geschrieben ist, es wirkt also weniger homogen, als z.B. die klassischen Thieme Bücher, die oftmals von nur wenigen Autoren verfasst werden bzw. deren Schreibstile frisiert. Diesem großen Kollektiv an Autoren kann ich aber insofern positiverweise abgewinnen als, dass die einzelnen Kapiteln wirklich nur von absoluten Spezialisten in diesem jeweiligen Teilgebiet geschrieben wurden (aus ganz Österreich, Schweiz und den USA).

Um noch irgendetwas negatives zu sagen: In dem mir vorliegenden Exemplar steht im Inhaltsverzeichnis, sowie auf S.359 als Kapitelüberschrift anstatt „Anorektum“ – „Anorekturm“.

Ein wichtiges Kriterium ist natürlich immer der Preis. Derzeit kostet das Buch ca. 69 € man kann es direkt auf der Homepage des Verlags bestellen oder über Amazon bzw. bei der Buchhandlung des Vertrauens anfordern. Anfangs scheint der Preis vielleicht hoch, doch wenn man das Buch dann in der Hand hält und zu blättern und lesen beginnt wird man schnell merken, dass es sich um eine gute Investition handelt.

Fazit

Dieses Buch ist sowohl für Studenten, als auch Turnusärzte, Assistenzärzte sowie für zuweisende Fachärzte geeignet. Trotz seines umfassenden Inhalts zeigt das Buch, auf Grund seiner Übersichtlichkeit und sinnvollen Gliederung, keinen Wälzercharakter.

Ein Klassiker, der sich jung, frisch und lernfreundlich präsentiert, in dem es Spaß macht zu schmökern!

Mit freundlichen Grüßen,
Emilio Osorio Jaramillo


Gabriel Larfanco

„Besonders sinnvoll erscheint es mir, dass die wichtigsten Fakten jeweils kurz an der Seite angemerkt sind. Dies hilft besonders beim Wiederholen des Stoffes.“
Ich wurde gebeten ein Feedback zu Ihrem Radio-Buch zu geben. Dabei fällt es mir momentan noch schwer konstruktive Kritik abzugeben weil ich mich dafür noch nicht ausführlich genug mit dem Buch auseinandergesetzt habe. Somit habe ich derzeit noch keine Verbesserungsvorschläge, möchte aber anmerken dass die Illustrationen und der Aufbau des Buches wirklich gut gelungen sind! Besonders sinnvoll erscheint es mir, dass die wichtigsten Fakten jeweils kurz an der Seite angemerkt sind. Dies hilft besonders beim Wiederholen des Stoffes. Für Studenten ist das Buch sehr ausführlich und vl. etwas zu hochwertig/teuer für die Studenten-Zielgruppe. Meinen Einschätzungen nach dürfte es wohl für die Facharzt-ausbildung geschrieben worden sein.

Mit freundlichen Grüßen,
Gabriel Larfanco


M. Breitenseher, P. Pokieser, G. Lechner

Textbook of Clinical Radiology

Textbook of Clinical Radiology

Das „Schweizermesser“ der Radiologie!

Der radiologische Bestseller ist neu aufgelegt und aktualisiert. Das „Schweizermesser“ der Radiologie mit renommierten deutschsprachigen Autoren, hilft in allen Lebenslagen. Als „Studentenbuch“, „Praxisbuch“ und „Nachschlagwerk“ soll das Lehrbuch der radiologisch-klinischen Diagnostik viel Freude bereiten. Das Buch will vom Studium bis zur klinischen Tätigkeit in der täglichen Anwendung ein verlässlicher Begleiter sein. Ein Muss für jede Medizinstudentin und jeden Medizinstudenten!

Herausgeber: Martin Breitenseher, Peter Pokieser, Gerhard Lechner
Ausgabe: Erste Englische Ausgabe
Erschienen: März 2013

Buch

  • gebundene Ausgabe, Englisch
  • 560 Seiten
  • Größe: 21,4 × 30,2 × 3,5 cm
  • Gewicht: 2,5 kg
  • ISBN: 978-3-9503296-7-4
  • Preis: € 69,–
    (inkl. MwSt.)
  • Kaufen

E-Book

  • erhältlich in 6 Teilen:
    1. Radiology technology
    2. Head compartments
    3. Musculoskeletal
    4. Thorax and vessles
    5. Abdomen
    6. Gender Imaging
  • Preis: je € 9,99
    (inkl. MwSt.)
  • Kaufen (Amazon)

Autoren

  • Ahmed Ba-Ssalamah, Univ. Doz. Dr.
  • Manfred Baldt, Univ. Doz. Dr.
  • Gerd Bodner, Priv. Doz. Dr.
  • Gernot Böhm, Dr.
  • Martin Breitenseher, Univ. Prof. Dr.
  • Christian Czerny, Univ. Prof. Dr.
  • Wolfgang Dock, Univ. Doz. Dr.
  • Edith Eisenhuber, Dr.
  • Dominik Fleischmann, Univ. Prof. Dr.
  • Christian Gäbler, Univ. Prof. Dr.
  • André Gahleitner, Dr.
  • Stephan Grampp, Univ. Prof. Dr.
  • Gertraud Heinz-Peer, Univ. Prof. Dr.
  • Thomas Helbich, Univ. Prof. Dr.
  • Christian Herold, Univ. Prof. Dr.
  • Marcus Hörmann, Univ. Prof. Dr.
  • Franz Kainberger, Univ. Prof. Dr.
  • Elisabeth Kaindl, Dr.
  • Joachim Kettenbach, Univ. Prof. Dr.
  • Christian Krestan, Priv. Doz. Dr.
  • Sören Kreuzer, Ass. Prof. Dr.
  • Herbert Langenberger, Dr.
  • Thomas Leitha, Univ. Prof. Dr.
  • Christian Loewe, Univ. Prof. Dr.
  • Prof. Dr. Andrea Maier, Univ. Prof. Dr.
  • Thomas Mang, Dr.
  • Marius Mayerhöfer, Priv. Doz. Dr. med., PhD
  • Dr. Viktor Metz, Univ. Prof.
  • Thomas Moritz, Dr.
  • Christian Nasel, Univ. Prof. Dr.
  • Stefan Franz Nemec, Dr. med. Univ.
  • Iris Nöbauer-Huhmann, Priv. Doz. Dr.
  • Georg Pfarl, Dr.
  • Marcel Philipp, Dr.
  • Peter Pokieser, Univ. Prof. Dr.
  • Helmut Prosch, Dr.
  • Stefan Puig, Univ. Doz. Dr.
  • Thomas Rand, Univ. Prof. Dr.
  • Alexandra Resch-Holeczke, Univ. Prof. Mag. Dr.
  • Herbert Ringhofer, Dr.
  • Helmut Ringl, Priv. Doz. Dr.
  • Soraya Robinson, Univ. Doz. Dr.
  • Cornelia Schäfer-Prokop, Univ. Prof. Dr.
  • Martina Scharitzer, Dr.
  • Wolfgang Schima, Univ. Prof. Dr.
  • Gerd Schueller, Priv. Doz. Dr.
  • Claudia Schueller-Weidekamm, Priv. Doz. Dr.
  • Alfred Stadler, Mag. Dr.
  • Anton Staudenherz, Univ. Prof. Dr.
  • Majda Thurnher, Univ. Prof. Dr.
  • Karl Turetschek, Doz. Dr.
  • Martin Uffmann, Univ. Prof. Dr.
  • Univ. Doz. Dr. Patrick Wunderbaldinger

Inhalt

  1. Physical and technical principles
  2. Ultrasound
  3. Computed tomography
  4. Magnetic resonance tomography
  5. Nuclear medicine
  6. Contrast media
  7. Medical radiation protection
  8. Neuroradiology
  9. Radiological imaging of peripheral nerves and neuropathies
  10. AIDS
  11. Head and Neck
  12. Thyroid and Parathyroid Gland
  13. Dental radiology
  14. Bone and Joints
  15. Primary and Secondary Bone Tumors (Metastases)
  16. Spine
  17. Osteoporosis
  18. Traumatological imaging in radiology
  19. Injuries of the Spine
  20. Abdominal trauma
  21. Chest
  22. Guidelines in Chest Radiology
  23. Lymphoma
  24. Heart
  25. Gastrointestinal tract
  26. Deglutition and the Esophagus
  27. Stomach and Duodenum
  28. Diseases of the small and large bowel
  29. The rectum and the anus
  30. The acute abdomen
  31. Gallbladder and biliary tract
  32. Liver
  33. Pancreas
  34. Spleen
  35. Pediatric radiology
  36. Chest imaging in pediatric patients
  37. Uroradiology
  38. Obstetrics and Gynecology
  39. Diagnostic investigation of the breast
  40. Angiography and Interventional Radiology
  41. Venous system
  42. Thoracic outlet syndrome
  43. Legal aspects of radiology
  44. Evaluation of radiological investigation procedures

Rezensionen

Gabriel Larfanco

„Especially useful seems to me that the most important facts in each case are briefly noted on the side. This helps especially when repeating the substance.“
I was asked to provide feedback regarding your radio book. It occurs to me at the moment to give constructive criticism still difficult for me because I have not yet dealt in sufficient detail with the book. So I have still no improvement, but would note that the illustrations and the structure of the book are really well! Especially useful it seems to me that the most important facts in each case are briefly noted on the side. This helps especially when repeating the substance. For students, the book is very detailed and a litte bit too high/expensive for the student audience. According to my estimates, it may have been written for the specialist training.

Sincerely,
Gabriel LARFANCO

А. Васильев, М. Брайтензеер, П. Покиезер, Г. Лехне

Учебник по клинической и радиологической диагностике

Учебник по клинической и радиологической диагностике

лучшее в радиологии! Книга незаменима в любой жизненной ситуации!

Новая редакция современной, актуальной книги стала бестселлером в области радиологии. Данное издание, написанное известными немецкими специалистами, – лучшее в радиологии! Книга незаменима в любой жизненной ситуации. Чтение „Учебника по клинической и радиологической диагностике“ доставит вам истинное наслаждение. Вы можете использовать его как в качестве „Учебника“ для студентов-медиков, „Практического пособия“, так и настольного „Справочника“. Уверены, что книга станет вашим спутником на медицинском поприще в течение всей жизни.

Herausgeber: Александр Юрьевич Васильев, Мартин Брайтензеер, Петер Покиезер, Герхард Лехнер
Ausgabe: Erste Russische Ausgabe
Erschienen: May 2014

Buch

  • gebundene Ausgabe, Russisch
  • 623 Seiten
  • Größe: 21,4 × 30,2 × 3,5 cm
  • Gewicht: 2,7 kg
  • ISBN: 978-3-902933-25-6
  • Preis: € 69,–
    (inkl. MwSt.)
  • Kaufen

Autoren

  • Айзенхубер Эдит
  • Ба-Ссаламах Ахмед
  • Бальдт Манфред
  • Бём Гернот
  • Боднер Герд
  • Брайтензеер Мартин
  • Вундербалдингер Патрик
  • Галяйтнер Aндрé
  • Грампп Штефан
  • Гэблер Кристиан
  • Док Вольфганг
  • Кайнбергер Франц
  • Кайндл Элизабет
  • Кеттенбах Йоахим
  • Кжерни Кристиан
  • Крестан Кристиан
  • Кройцер Сёрен
  • Лангенбергер Херберт
  • Лёве Кристиан
  • Ляйта Томас
  • Майер Андреа
  • Майерхёфер Мариус
  • Манг Томас
  • Метц Виктор
  • Мориц Томас
  • Нажель Кристиан
  • Нёбауэр-Хуманн Ирис
  • Немец Штефан Франц
  • Покиезер Петер
  • Прош Хельмут
  • Пуйг Штефан
  • Пфарл Георг
  • Ранд Томас
  • Реш-Холецке Александра
  • Рингл Хельмут
  • Рингхофер Херберт
  • Робинсон Сорайя
  • Туречек Карл
  • Турнхер Майда
  • Уффманн Мартин
  • Филипп Марсель
  • Фляйшманн Доминик
  • Хайнц-Пеер Гетрауд
  • Хельбих Томас
  • Хёрманн Маркус
  • Херольд Кристиан
  • Шаритцер Мартина
  • Шёфер-Прокоп Корнелия
  • Шима Вольфганг
  • Штадлер Альфред
  • Штауденхерц Антон
  • Шюллер Герд
  • Шюллер-Вайдекам Клаудиа

Inhalt

  1. Физико-технические основы
  2. Ультразвуковое исследование
  3. Компьютерная томография
  4. Магнитно-резонансная томография
  5. Ядерная медицина
  6. Контрастные вещества
  7. Медицинская защита от радиации
  8. Нейрорадиология
  9. Радиологическая визуализация периферических нервов и нейропатии
  10. СПИД
  11. Шейно-черепная область
  12. Щитовидная и паращитовидная железы
  13. Дентальная радиология
  14. Кости и суставы
  15. Первичные и вторичные опухоли костей (метастазы)
  16. Позвоночник
  17. Остеопороз
  18. Визуализация в травматологии
  19. Повреждения позвоночника
  20. Абдоминальная травма
  21. Грудная клетка
  22. Рекомендации по радиологическим исследованиям грудной клетки
  23. Лимфомы
  24. Сердце
  25. Желудочно-кишечный тракт
  26. Акт глотания, пищевод
  27. Желудок и двенадцатиперстная кишка
  28. Заболевания тонкой и толстой кишки
  29. Аноректальная зона
  30. Острый живот
  31. Желчный пузырь и желчные протоки
  32. Печень
  33. Поджелудочная железа
  34. Селезенка
  35. Детская радиология
  36. Визуализация грудной клетки педиатрических пациентов
  37. Урорадиология
  38. Акушерство и гинекология
  39. Диагностика заболеваний молочных желез
  40. Ангиография и интервенционная радиология
  41. Венозная система
  42. Компрессионный синдром верхней апертуры грудной клетки
  43. Правовые вопросы в радиологии
  44. Оценка методов радиологического исследования

Rezensionen

Vorname Name

„Zitat“
kompletter text

Gruss,

 Name

Veranstaltungen

Deutscher Röntgenkongress 2018

Besuchen Sie uns am Deutschen Röntgen-Kongress vom 9. - 12. Mai 2018 im Congress Center Leipzig.

Neuerscheinung

MRI of the Elbow

Dies ist das ideale Buch, um einen strukturierten Überblick über alle wichtigen Themen der MRT des Ellenboges zu erhalten. Es enthält viele MR-Bilder und didaktische Illustrationen zur einfachen Visualisierung wichtiger anatomischer Strukturen und pathologischer Befunde.
Preis: € 129,00

Aktuelles

Prostata – Multimodale Bildgebung, zweite erweiterte Auflage

Die zweite Auflage wurde um Kapitel erweitert, die den praxisrelevanten Bezug stärken. Neben den Themen der ersten Auflage prägen in dieser Auflage zahlreiche Fallbeispiele das Bild und den Nutzen des Buches.
Preis: € 129,00

Social Media

Newsletter